Unternehmen > Geschichte

"Hier sind die starken Wurzeln deiner Kraft."
Friedrich Schiller (Wilhelm Tell)

1920 gründete Franz Tschiltsch das Unternehmen. In einer schwierigen Zeit voll innenpolitischer Zerwürfnisse und Unsicherheit gelang es Franz Tschiltsch den kleinen familiären Betrieb zu gründen.

Kaiserliche Verordnung

Im Bild links sehen Sie eine Kopie der kaiserlichen Verordnung aus dem Jahre 1922. In dieser Verordnung wurde Herrn Franz Tschiltsch der Handel mit Landesprodukten erlaubt.

Schritt für Schritt führte er seinen Betrieb über die folgenden Kriegsjahre hinweg, ließ ihn wachsen und konnte so trotz widriger Umstände überleben. 1975 konnte das väterliche Unternehmen von Ferdinand Tschiltsch senior als „gesunder“ Betrieb übernommen werden. Seit 1990 ist Ferdinand Tschiltsch junior der Geschäftsführer des traditionsreichen Unternehmens und beschäftigt heute 85 Mitarbeiter.
Mehrere Umbauten zur Betriebsvergrößerung haben das Unternehmen weiterentwickelt und modernisiert. Der erste Umbau erfolgte bereits 1946, der erste Zubau 1964, der zweite 1982 und ein dritter 1996.
Seit Oktober 1998 ist auch ein eigenständig geführtes SPAR-Geschäft dem Unternehmen angeschlossen! Die Qualitätsprodukte von TSCHILTSCH werden an Abnehmer wie Krankenhäuser, Betriebsküchen, Gastronomiebetriebe, Institute und Grosshandelsketten wie SPAR weitergeliefert! Die Qualität und Sicherheit der Produkte war schon seit jeher der Grundgedanke des Betriebes.
Ziel ist es auch weiterhin, den Konsumenten von der Qualität österreichischer Produkte zu überzeugen.